fbpx

Frag dich mal: Willst du das wirklich?

Meine Devise ist: Halt immer wieder mal inne und schau zurück auf dein Leben. Du hast den ganzen Weg – von der Geburt über die Kindheit, Kindergarten, Schule, Ausbildung und so weiter – hinter dich gebracht, hast einiges erreicht und erlebt. Doch mal ehrlich, hast du das alles mit Bewusstsein gemacht und weil du das auch wirklich willst? Hast du dir die Zeit genommen, über Konsequenzen und Alternativen deines Tuns nachzudenken?

Haben wir im Leben nicht alle schon mal das ein oder andere nur deshalb gemacht, weil es Eltern, Lehrer oder sonst Menschen in unserem Umfeld von uns verlangt haben? Weil sie – nicht aus böser Absicht – wollen, dass wir das Leben so leben, wie es ihren Vorstellungen und den Konventionen entspricht, aber nicht so, wie wir es wollen. Fakt ist: Die über dein Leben bestimmt haben und es vielleicht immer noch tun, fragen und wissen nicht, was du eigentlich willst. Sie wollen, dass man die Dinge so macht, wie man sie macht.

Das solltest du nicht einfach so akzeptieren. Klar, vieles konntest du als Kind oder Jugendlicher selbst noch gar nicht entscheiden. Aber dennoch hast du schon früh eine Wahl. Doch, bevor du dich für deinen ganz persönlichen Weg entscheidest, musst du wissen, was du wirklich willst – und um dir dessen wirklich sicher zu sein, musst du gewisse Erfahrungen selbst machen. Ok, du kannst dabei mal auf die Nase fallen, aber langfristig führt dich dieser Weg zu dir selbst. Denn wenn du auf dich hörst – auf das, was du tief in dir drinnen wirklich willst – werden sich die Dinge positiv für dich entwickeln. Nicht getan zu haben, was man wirklich will, zählt – so wissen wir von Aufzeichnungen von Pflegern – zu den Dingen, welche todgeweihte Patienten mit Rückblick auf ihr Leben wirklich bereuen.

„Will ich das wirklich?“ Es ist also enorm wichtig, dass man sich diese Frage wieder und wieder stellt. Ich mache das täglich, jeden Morgen nehme ich mir Zeit, halte inne, suche die Ruhe und bereite mich gedanklich auf den bevorstehenden Tag vor. Und dann geh ich mit positiver Energie und einem Lächeln auf den Lippen den Menschen und dem Tag mit seinen Herausforderungen, Chancen und seinen unbezahlbaren Momenten entgegen. Und dann sag ich zu mir selbst: „Manuel, das Leben ist einfach wunderbar!“

An dieser Stelle möchte ich euch allen für das überwältigende Feedback auf meinen ersten Blog von ganzem Herzen danken. Schreibt mir bitte weiter, ruft mich an – eure Tipps sind sehr bereichernd für mich.

Euer

Manuel Gomes